Der Erste Termin

Mein Termin rückt näher und ich habe in der Zwischenzeit mehr über Dupixent aka Dupilumab gelesen. Das Medikament kann sich der Patient wohl auch selber verabreichen – in Form einer Injektion. Über die häufigkeit allerdings steht dort nichts. 

 

Gefunden

Ich habe einen Arzt in Hamburg gefunden, der einen guten Ruf als Dermatologe genießt und auch das Dupixent verschreibt. Leider muss man hier auch sehr lange auf einen Termin warten… Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude.

Suche nach einem neuen Arzt

Es geht wieder los. Die Suche nach einem Neuen Arzt. Mein bisheriger Dermatologe hält ja offensichtlich sehr viel von Cortison. Da ist aber das neue Sanofi Produkt haben möchte muss ich mir wohl einen neuen Arzt suchen.

Wir schreiben das Jahr 2018

Moin, es ist mal wieder etwas Zeit vergangen nach meinem letzten Eintrag hier… ABER: Ich komme mir tollen Neuigkeiten. Das neue Medikament welches ich angesprochen habe hat einen Namen. Es hört auf “Dupixent” und es kommt in Form einer Spritze. ZUgelassen ist Sanofi´s neues Medikament auch für den Deutschen Markt. Sogar zur Erst-Therapie. 

Bestätigt

Es ist bestätigt. Die Firma Sanofi – mir bis dahin unbekannt, soll 2017 ein Medikament auf den Markt bringen, welches die Leiden von Neurodermitis drastisch mindern soll. Wie das ganze funktioniert habe ich noch nicht lesen bzw. hören können. Klar ist aber: Ich möchte unbedingt dieses neue Wundermittel haben.

Neue Hoffnung

Moin, es kommt Bewegung in den Markt. Laut einem meinen Recherchen im Internet soll nächstes Jahr (2017) ein neues Medikament auf den Markt kommen. Mal sehen, was daraus wird. Ich bin jedenfalls dankbar für jede Neuerung auf diesem Gebiet.

Sonnencreme

Kleiner Post am Rande… Ich habe neulich mal im Drogeriemarkt mit dem roten Reiter von Nivea die Kindersonnencreme gekauft. Diese, die blau ist und beim Verreiben dann farblos wird – bzw, einzieht. Die habe ich ganz gut vertragen. Nachteil: Es ist natürlich auch die teuerste im Sortiment.  

Sommer!

Eigentlich ein Grund zur Freude… Aber es schwingt immer der eine oder andere Hintergedanke mit. Zum einen – lassen sich mit einem T-Shirt weniger gut die Armbeugen und die Stellen an den Händen verbergen. Heißt also wieder neugierige Blicke. Und zum anderen ist da die Sache mit dem Schweiß, der immer sehr unangenehm auf der Haut brennt und zusammen mit div. Sonnencremes auch schnell mal für einen Ausschlag sorgt. Kleine Lösung oder auch ein Tipp: Mit einem Baumwolltuch oder einem Taschentuch die Armbeugen abtupfen und mit z.B. Aloe Vera Cremes nachbehandeln. Klappt bei mir mal mehr mal weniger.